Einkommensteuererklärung, Lohnsteuerjahresausgleich

 

Wir helfen Ihnen schnell und kompetent bei der Anfertigung Ihrer Einkommensteuererklärung. In vielen Fällen reicht eine telefonische Vorbesprechung und ein gemeinsamer Termin, in dem wir Ihre Unterlagen gemeinsam durchsehen und ggf. aktuelle Fragen besprechen.

Die Einkommensteuererklärung ist die wohl bekannteste Steuererklärung und niemand fertigt sie gern an.

Das Finanzamt nimmt sie als Grundlage für die Ermittlung der festzusetzenden und ggf. einzutreibenden Einkommensteuer. Sie wird beim Finanzamt abgegeben, geprüft und am Ende steht ein Bescheid.

Wurde eine höhere Steuer voraus gezahlt als errechnet, wird der Unterschiedsbetrag erstattet.

 

Müssen Sie eine Einkommensteuererklärung überhaupt abgeben?

Sie sind verpflichtet, eine Einkommensteuererklärung immer dann abzugeben, wenn Sie vom Finanzamt dazu aufgefordert werden, also wenn Sie eine Einkommensteuererklärung zugesendet bekommen.

Aber auch wenn einer der folgenden Fälle zutrifft, müssen Sie eine Einkommensteuererklärung abgeben:

  • - In Ihrem Einkommen sind neben lohnsteuerpflichtigen Einkünften auch andere Einkünfte (z.B. aus einem Werkvertrag) von insgesamt mehr als 730 Euro enthalten
  • - In Ihrem Einkommen sind keine lohnsteuerpflichtigen Einkünfte enthalten, Ihr Einkommen übersteigt aber 11.000 Euro.
  • - Es wurden Einkünfte aus Kapitalvermögen bezogen, die dem besonderen Steuersatz von 27,5 Prozent, aber nicht der KESt unterliegen (insbesondere ausländische Kapitaleinkünfte
  • - Sie haben Einkünfte aus privaten Grundstücksveräußerungen erzielt, für die keine Immobilien-Ertragsteuer entrichtet wurde.
  • - Ihr Einkommen besteht ganz oder teilweise aus betrieblichen Einkünften (Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft, aus Gewerbebetrieb sowie aus selbstständiger Arbeit) und der Gewinn wird durch Buchführung ermittelt